Muss immer alles schlecht sein weil es sich gut anhört ?

Ich bin von Grund auf auch eher pessimistisch. Wenn ich dann Dinge lese wie die IDV Privatinstitut Erfahrungen die HPF gemacht hat, dann bringt mich das manchmal dazu, die Dinge zu hinterfragen. Die IDV bietet Info-Gespräche an und dies scheinbar völlig kostenfrei. Also für mich stinkt das 😉 aber als ich genauer guckte, stellte ich fest, dass es hier vielmehr um eine Win-Win-Situation geht. Man beantwortet der IDV Fragen und bekommt als Gegenleistung Informationen zu bestimmten Themen. Eine Art Tauschhandel also, die weder etwas mit Verkauf, noch mit Verträgen zu tun. Scheinbar verbirgt sich nicht hinter jedem Busch der schwarze Mann.

Denkmalschutz Immobilie eine gute Investition ?

Als eigener Finanzminister im Hause muss man wissen was zu tun ist um sein Geld zu schützen und zu vermehren. Oft fällt die Wahl auf einen Sachwert – zu Recht – da diese vor der Inflation geschützt sind. Neubau und Bestand sind dort eine gute Wahl, aber es gibt bessere Alternativen: die Denkmalschutz-Immobilie. Auf dem Markt treiben sich unzählige Bauträger, wie die Saba Bau rum. Einen guten Partner auf Anhieb zu erkennen ist daher sehr schwer.

Bei dieser besonderen Anlageform ist die steuerliche Abschreibung sehr hoch, also interessant als Steuersparmodell. Es können bei Fremdvermietung über 12 Jahre 100 Prozent der Sanierungskosten per AfA abgeschrieben werden. Bei Selbstnutzung sind es 90 Prozent über 10 Jahre. Sie sollten allerdings nicht nur den steuerlichen Aspekt im Kopf haben, sondern auch die große Aufgabe dahinter sehen, Altstädte und Stadtkerne die teilweise runtergekommen sind wieder schön und lebenswert zu machen und die Vergangenheit zu bewahren.

Die Denkmalschutz Immobilie ist das letzte verbleibende echte Steuersparmodell und immer noch heiß begehrt. Sie sollen sich allerdings vorab genau informieren, denn ein solches Projekt erfordert gute Partner mit viel Erfahrung damit nichts schief geht und die Investition Ihnen am Ende mehr schadet als hilft.